One Two
Sie sind hier: Startseite News DFG richtet Forschergruppe am Institut für Informatik ein

DFG richtet Forschergruppe am Institut für Informatik ein

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert eine Forschergruppe zum Thema "Anticipating Human Behaviour"

Roboter, die mit Menschen interagieren, sind imstande, Situationen in Echtzeit zu erfassen. Sie können jedoch nicht die Handlungen eines Menschen und die daraus möglicherweise entstehenden Situationen vorhersehen, um ihr eigenes Verhalten danach auszurichten. Die Forschergruppe „Anticipating Human Behaviour“ will deshalb Technologien entwickeln, die Anwendungen ermöglichen, die auf der Vorhersage menschlicher Bewegungsmuster basieren. Der ganzheitliche Arbeitsansatz umfasst die Aufnahme, Modellierung und Voraussage menschlicher Bewegungsabläufe und Verhaltensmuster in alltäglichen Umgebungen. An der Forschergruppe sind 6 Professoren des Instituts für Informatik beteiligt. Sprecher der Forschergruppe ist Prof. Dr. Jürgen Gall.

Mehr Informationen über die geförderte Forschergruppe sind in der Pressemitteilung auf der Seite der DFG nachzulesen.

Artikelaktionen