Sie sind hier: Startseite Pressemitteilungen Neuer Bachelorstudiengang Cyber Security startet zum Wintersemester
Datum: 23.05.2019

Neuer Bachelorstudiengang Cyber Security startet zum Wintersemester

Mit der unaufhaltsamen Digitalisierung und Vernetzung aller Lebensbereiche steigt die Notwendigkeit, Privatpersonen, Unternehmen und kritische Infrastrukturen vor unzureichend gesicherten oder manipulierten Computersystemen zu schützen. Um die möglichen Risiken der zunehmend komplexer werdenden digitalen Infrastrukturen zu minimieren, braucht es hochqualifiziertes Fachpersonal aus dem Bereich der Cyber Security. Die Nachfrage nach IT-Sicherheitsfachleuten ist hoch und wird wohl sogar noch weiter wachsen. Auf diesen Bedarf reagiert die Universität Bonn mit ihrem neuen Angebot.

Das Bachelor-Studienangebot ist als Vollzeitstudium auf sechs Semester angelegt, kann aber auch von Berufstätigen in neun Semestern in Teilzeit studiert werden. Das Vollzeitstudium gliedert sich in drei Semester zu den Grundlagen von Sicherheit, Mensch-Computer-Interaktion und Informatik. In zwei weiteren Semestern wird das Thema Sicherheit vertieft und die Studierenden nehmen an Projektgruppen teil. Auch ein Industriepraktikum ist vorgesehen. Im letzten Semester folgen weitere Vertiefungen und die Bachelorarbeit. Als Nebenfach können u.a. Rechtswissenschaften oder Psychologie gewählt werden. An den Bachelor schließt der in Planung befindliche Master-Studiengang Cyber Security an. Er zielt auf die vertiefende und forschungsbezogene Ausbildung, vermittelt spezielle Cyber-Security-Kompetenzen und führt in aktuelle Forschungsansätze ein.

Cyber Security ist ein zulassungsbeschränktes Studienfach (Orts-NC). Die Bewerbung ist von Anfang Juni bis zum 15. Juli geöffnet. Alle Informationen zur Bewerbung findet man unter: https://www.uni-bonn.de/studium/vor-dem-studium/bewerbung-zulassung/orts-nc-uni-bonn

Weitere Informationen zum Studiengang findet man unter: https://www.cybersec.uni-bonn.de

Artikelaktionen