Sie sind hier: Startseite Pressemitteilungen Bonner Hochschultage: Vielfältiges Programm zu Informatik und Cyber Security
Datum: 11.11.2019

Bonner Hochschultage: Vielfältiges Programm zu Informatik und Cyber Security

Jedes Jahr im November finden an zwei Samstagen und mit fachlichen Schwerpunkten die "Bonner Hochschultage" der Uni Bonn statt, an denen sich Schüler*innen der Oberstufe umfassend informieren und beraten lassen können. Abiturienten erhalten so Einblicke in die einzelnen Studienfächer, um eine fundierte Studienentscheidung treffen zu können. Die Bonner Informatik als eine der angesehen Adressen ihres Bereichs hielt einen Informationsvortrag zu den Bachelor-Studiengängen Informatik und Cyber Security.

 

Freies Nachmittagsprogramm: Informatik zum Anfassen

Am Nachmittag folgte der Vortrag „Cyber Security: Aktuelle Fragen“. Daran schloss sich eine Ausstellung an, in der die unterschiedlichen Abteilungen der Informatik die Vielfältigkeit des Fachs und damit der Studiengänge Informatik und Cyber Security zeigten. Die zukünftigen Studierenden erlebten so bereits die Räumlichkeiten, wo sie sich später zu gefragten IT-Nachwuchskräften ausbilden lassen können. Neben zahlreichen Vorführungen wurden spannende Beiträge zur IT-Sicherheit, Robotik, Computergrafik sowie zum Laser & Licht Labor geboten. Ebenso konnten Interessierte das Angebot einer Einzelberatung wahrnehmen und ihre Fragen zum Studium persönlich stellen. Gesprächspartner waren neben Lehrenden auch Studierende.

 

Standortvorteil Bonn

Als eines der bundesweit ersten Institute kann die Bonner Informatik viel Erfahrung in der Ausbildung des akademischen Nachwuchses und zukünftiger, hochqualifizierter Fachkräfte vorweisen. Strategische Kooperationspartner wie die Fraunhofer Institute aus der Region sichern zudem die Anbindung und den Austausch mit der Wirtschaft und sorgen dafür, dass die Lehre den Bezug zu aktuellen Anforderungen und Fragestellungen hat.

Auch für den im Wintersemester 2019/20 neu gestarteten Studiengang Cyber Security bietet die Bundesstadt ein einzigartiges Umfeld und ideale Bedingungen: So sind hier zahlreiche für die Informationstechnik-Sicherheit maßgeblichen Player und Institutionen angesiedelt, mit denen die Universität Bonn als Projektpartner zusammenarbeitet, wie zum Beispiel das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie, die Telekom AG oder die Deutsche Post AG sowie Institutionen von Bundeswehr und Polizei. Für die Studierende eröffnet dies Möglichkeiten für Praktika und wertvolle Kontakte für den beruflichen Start nach dem Studium.

Artikelaktionen