Sektionen
Sie sind hier: Institut → Aktuelles
29. März 2011, 10:00, Alter: 3 yrs

Neuer Standort der Bonner Informatik bezogen

 

(Copyright: A. Archut, 2011)

Seit Ende Februar sind fünf der sechs Abteilungen des Instituts für Informatik schrittweise wieder in ein gemeinsames Gebäude gezogen, nachdem diese Gruppen in den letzten Monaten zeitweise über vier verschiedene Standorte verteilt untergebracht waren. Der jetzt abgeschlossene Umzug war nötig geworden, weil die seit über 20 Jahren genutzten Räume dieser Abteilungen im Hochhaus an der Römerstraße nach der Entdeckung von PCB in der Raumluft zum Ende letzten Jahres endgültig geräumt werden mussten.

Der neue zweite Standort des Instituts hat die Postanschrift Friedrich-Ebert-Allee 144 und befindet sich in direkter Nachbarschaft zur Hauptverwaltung der Deutschen Telekom und des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationsverarbeitung (BSI) an der B9 im Süden Bonns. Etwa 100 Mitarbeiter des Instituts werden künftig hier tätig sein, die restlichen 50 (vorwiegend in der Abteilung III) sind weiterhin im Altbau des Römerstraßenkomplexes untergebracht. Ende 2014 sollen dann auf dem künftigen Campus Poppelsdorf alle Informatiker in einem gemeinsamen, neuen Institut „in bester Lage“ wieder zusammengezogen werden.

Der überwiegende Teil der Informatik-Lehre wird auch weiterhin in den Hörsälen und Seminarräumen an der Römerstraße stattfinden, wo sich auch die CIP-Pools, die Institutsbibliothek und die Fachschaft, sowie Prüfungs- und Servicebüro und das Geschäftszimmer des Instituts befinden. Am neuen Standort (dem ehemaligen Landesbehördenhaus) stehen aber ebenfalls zwei Hörsäle sowie diverse Seminarräume zur Verfügung, so dass insbesondere forschungsnahe Lehre im internationalen Masterstudiengang überwiegend dort, in der Nähe der Labore und Büros der Arbeitsgruppen, abgehalten werden kann (siehe auch die zugehörige Pressemitteilung der Universität vom 29.3.2011).


Institutsverweise