Sektionen
Sie sind hier: Institut → IT Services → Richtlinien → Benutzungsordnungen → Infrastrukturbenutzung

Infrasturkturbenutzung

Benutzerkennungen

Ihre Benutzerkennung – auch Login oder Account genannt – ermöglicht Ihnen prinzipiell den Zugang (Login) zu allen Rechnern der Informatik. Aktiviert ist Ihre Benutzerkennung zunächst nur auf den zentralen Rechner Pools, eine Freischaltung auf anderen Rechnern erfolgt fallweise durch die zuständigen Abteilungen. Ihrer Benutzerkennung ist weiterhin eine feste Benutzernummer – auch User ID bzw. UID genannt – zugeordnet. Diese erhalten Sie unter Unix über das Kommando „id“. Sie befindet sich auch auf Ihrer ersten Ausweiskarte.

Zugangskontrollsysteme

Die neue und gänige Methode der Zugangskontrolle funktioniert mittels einer Transponderchipkarte (Wie bekomme ich eine Zugangskarte?), mit der man in die Computer Pools im Container gelangt, ebenso wie in das LBH (Landesbehördenhaus).

Handhabung der Ausweiskarte

Neben den Türen ist ein Ausweisleser angebracht. Wenn Sie die Ausweiskarte nah an das Lesegerät halten, werden die auf der Karte gespeicherten Daten gelesen und abhängig von Ihren Zutrittsrechten wird die Tür geöffnet. Betreten Sie danach umgehend den Raum. Achten Sie bitte auch darauf, daß niemand mit Ihnen zusammen unberechtigt in den Raum gelangt. Sie können den Raum jederzeit wieder verlassen und brauchen sich mit der Ausweiskarte nicht abmelden. Normalerweise schließt die Tür sich von alleine. Bitte achten Sie trotzdem darauf, daß die Tür wieder geschlossen wird.

Es sollte selbstverständlich sein, daß Sie die Ausweiskarte weder weitergeben noch damit anderen, die dazu nicht berechtigt sind, den Zugang ermöglichen dürfen. Natürlich darf die Karte auch nicht dupliziert oder manipuliert werden, um weitere Rechte zu erhalten. Bei Verlust der Karte müssen Sie uns das unverzüglich mitteilen. Beschädigte Ausweise geben Sie bitte bei uns ab. Bei Verlust oder Beschädigung des Ausweises erhalten Sie eine Ersatzkarte, für die wir Ihnen allerdings 7 Euro berechnen. Bitte sorgen Sie für eine ausreichende Deckung Ihres Druckkontos, von dem dieser Betrag abgebucht werden muss.

Hinweise zum Datenschutz

Auf dem Ausweis befinden sich aufgedruckt neben dem Informatik-Logo noch eine Kartennummer, anhand derer die Karte indentifiziert wird. Sonstige personenbezogene Daten werden auf der Karte nicht gespeichert.

Bei Aushändigung der Ausweiskarte erteilen Sie uns durch Ihre Unterschrift auf einer Ausgabeliste die Genehmigung zur Erfassung und Speicherung der mit der Nutzung der Karte anfallenden personenbezogenen Daten. Das sind neben dem oben beschriebenen Inhalt der Karte die protokollierten Zutrittsvorgänge. Diese werden nur zum Zweck einer nachträglichen Überprüfung der Zugangsberechtigungen oder bei berechtigtem Verdacht eines Mißbrauchs gespeichert. Eine Löschung erfolgt nach angemessener Zeit. Soweit Statistiken erstellt werden, enthalten diese keinerlei Personenbezug mehr. Sie können die Genehmigung zur Speicherung dieser Daten jederzeit widerrufen. In diesem Fall ist die Ausweiskarte abzugeben.

Der Zugang zu den Rechner Pools wird durch Überwachungskameras aufgezeichnet.

Benutzungsordnung

Mit der Beantragung Ihrer Benutzerkennung haben Sie den Regelungen der Benutzerordnung des Instituts für Informatik in ihrer jeweils aktuellen Version unter Benutzungsordnung zugestimmt. Über Änderungen werden Sie per Email informiert.

Benutzerdaten

Jeder Benutzerkennung ist ein sogenanntes „Home-Verzeichnis“ zugeordnet, das auf allen Rechnern (mit Ausnahme einiger Laborrechner in den Abteilungen) zur Verfügung steht. Dort können Sie also an einer zentralen Stelle Daten speichern, die täglich gesichert werden und somit notfalls restauriert werden können. Hier befinden sich auch Dateien mit programmspezifischen Konfigurationsdaten. Der Speicherplatz ist allerdings durch ein sogenanntes „Quota“ begrenzt. Auch hierzu finden Sie weitere Informationen auf den WWW Seiten des Instituts.

Drucken und Druckkonto

Die Nutzung der Drucker ist kostenpflichtig, jeder Ausdruck wird einzeln über ein internes Druckkonto abgerechnet. Einzahlungen können nur bargeldlos erfolgen. Der Überweisungträger kann im Postraum (neben dem Haupteingang des Gebäudes, siehe auch Anmeldeterminal) an den dort stehenden PC’s mit dem Loginnamen: cash4lpr  und der Eingabe Ihrer Benutzerkennung auf dem Drucker white ausgedruckt werden. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den oben genannten WWW Informationsseiten des Instituts. Bitte achten Sie darauf, dass bei der Überweisung Ihre Benutzerkennung und Ihre UID angegeben wird.

  • Für allgemeine Informationen zum Druckkonto schauen Sie auf diese Seite

Email

Gleichzeitig mit Ihrer Benutzerkennung erhalten Sie eine Email-Adresse der Informatik, über die Sie alle offiziellen elektronischen Mitteilungen des Instituts erhalten. Diese hat die Form:

benutzerkennung@informatik.uni-bonn.de

Die Nutzung des zentralen Mail-Dienstes der Informatik ist nur über gesicherte und authentifizierte Verbindungen, auch von Rechnern außerhalb des Instituts, möglich. Zusätzlich steht auch eine WWW Schnittstelle unter der Adresse https://webmail.iai.uni-bonn.de  zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auf den WWW Seiten.

Externer Rechnerzugang und VPN

Der externe Zugang per remote login ist nur über gesicherte Verbindungen zu ausgewählten Rechnern möglich. Als allgemeiner Login-Server steht der Rechner „login.informatik.uni-bonn.de“ zur Verfügung.

Darüberhinaus können Sie auch einen Zugang per VPN (virtual private network) erhalten. Hierzu benötigen Sie allerdings eine gesonderte Zugangskennung. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite.

Funknetz LAN (WLAN)

In einigen Bereichen der Informatik besteht ein Zugang per Funknetz. Dieser ist ausschließlich über gesicherte Verbindungen und nur über das VPN der Informatik möglich. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf dieser Seite.

Hilfen

Sie können für weitere Fragen eine Email an „helpdesk@informatik.uni-bonn.de“ schreiben.

Arbeits- und Brandschutz

Zu beachten sind die Hinweise, die unter der Seite Arbeitssicherheit zu finden sind.

 

Bonn, Oktober 2005 gez. Wolfgang Moll, Institut für Informatik  

Institutsverweise